Was ist EMS?

EMS ist die Abkürzung für „Elektrische Muskel-Stimulation“ und ein revolutionäres, hocheffektives Trainingskonzept, auf das sich das EMS-Werk spezialisiert hat.

Wenn du im Alltag eine Bewegung machst, sendet dein Gehirn einen bioelektrischen Impuls an die entsprechende Muskelgruppe. Beim EMS-Training wird dieser Impuls gezielt von aussen verstärkt – dies geschieht mittels einer Funktionsweste mit Elektroden.Das EMS Training spricht alle deine Muskelgruppen im Körper gleichzeitig an, insbesondere werden auch deine tieferliegenden Muskelgruppen angesteuert und gefordert,  die du mit normalem Krafttraining kaum erreichen kannst – das macht das EMS Training sehr viel intensiver und effektiver als klassisches Fitness-Training.

EMS Training wird bereits seit Jahren in der Reha und von Leistungssportlern genutzt.

Mietanzug:

  •             – Frisch geduscht
  •             – Keine extremen Parfums / Deos
  •             – Unterwäsche: von Vorteil String für Männer und Frauen. Bei Slips oder Boxer-Shorts
  •                kann allenfalls die Gesässmuskulatur nicht gleich intensiv trainiert werden.
  •             – Shirt, Shorts (Falls du über den Anzug etwas anziehen möchtest)
  •             – Frottiertuch zum draufliegen
  •             – Saubere, rutschfeste Trainingsschuhe (Strassenturnschuhe sind nicht erlaubt)
  •             – Getränke

Mit eigenem Anzug:

  •             – Unterwäsche: nicht erforderlich
  •             – Shirt, Shorts (Falls du über den Anzug etwas anziehen möchtest)
  •             – Frottiertuch zum draufliegen
  •             – Saubere, rutschfeste Trainingsschuhe (Strassenturnschuhe sind nicht erlaubt)
  •             – Getränke

Komm nicht auf nüchternen Magen ins Training. Sei ausgeruht und ohne Muskelkater. Am besten ist es, wenn du ca. 2 Stunden vor dem Training eine kohlenhydratreiche Mahlzeit zu dir nimmst und vor dem Training eine halben Liter Wasser trinkst. Diesen wirst du bei deinem Training garantiert ausschwitzen.

Vor dem ersten Training ist der Gesundheitsfragebogen wahrheitsgetreu auszufüllen und bei Unklarheiten/Unsicherheiten mit dem Hausarzt oder Facharzt zu konsultieren.

Formular EMS Gesundheits-Check

Die Ernährung ist ein essentieller Baustein in einem Fitnessprogramm und ohne die richtige Ernährung wirst du – wenn du das Ziel Gewichtsabnahme hast – lange nicht so erfolgreich sein wie mit einer auf dich zugeschnittenen Ernährungsumstellung. Unser EMS Studio bietet ergänzend zum Training eine Ernährungsberatung bzw. eine Ernährungsbetreuung, über die wir dich gerne bei deinem (Probe-)Training informieren.

EMS-Training ist eine sehr intensive sportliche Betätigung, der Körper braucht danach eine Erholungsphase, in der dann auch das Muskelwachstum stattfinden kann. Wir empfehlen als Richtwert Kraft- und Muskeltraining für mindestens 72 Stunden zu verzichten und stattdessen in dieser Phase Cardio-Training zu absolvieren (z.B. Jogging, Spazierengehen, Radfahren). Wie lang deine Regeneration tatsächlich dauern sollte, hängt von deinem Fitnesslevel ab – sprich dazu mit deinem Trainer.

Trinken. Trinken. Trinken. Am besten Wasser. Während deines EMS Trainings hast du jede Menge Flüssigkeit verloren, die du wieder auffüllen solltest. Um deinen Glykogenspeicher wieder aufzufüllen empfehlen wir dir z.B. den Verzehr einer Banane. Schwerere Kost solltest du erst 2 Stunden nach dem Training zu dir nehmen.

Komm nicht auf nüchternen Magen zum Training. Am besten ist es, wenn du ca. 2 Stunden vor dem Training eine kohlenhydratreiche Mahlzeit zu dir nimmst und vor dem Training eine halben Liter Wasser trinkst. Diesen wirst du bei deinem Training garantiert ausschwitzen….

Load More


JA, alle EMS-Abo‘s können von einer beliebigen Zweitperson benutzt werden.

EMS Training ist für jeden geeignet der gesund ist und Sport machen darf. Es wird sehr individuell genutzt (zum einen aus rein ästhetischen Gründen, zum anderen aus medizinischen Gründen um wieder beschwerdefrei zu sein oder um die körperliche Leistungsfähigkeit zu steigern) und wirksam für fast alle Zielgruppen eingesetzt. Nur Menschen denen intensivere körperliche Belastungen generell abzuraten sind ist es ebenfalls nicht zu empfehlen. Beispielsweise bei einer akuten fieberhaften Erkrankung, Herzschrittmachern, etc. Daher werden im persönlichen Gespräch in jedem Fall alle Kontraindikationen besprochen und ausgeschlossen.

Unser Personal Trainer hilft dir, alle Übungen korrekt auszuführen und das Maximum aus deiner Trainingszeit herauszuholen. Er motiviert dich und hilft dir am Ball zu bleiben. Er überwacht deinen Trainingsfortschritt und stellt bei dir bei jedem Termin ein abwechslungsreiches Programm zusammen. Er beantwortet zudem alle deine Fragen und geben dir ein gutes Gefühl beim Training, weil er dir helfen, deine Ziele zu erreichen.

Die meisten fühlen bereits nach dem allerersten Training einen positiven Effekt. Wirklich sehen kann man Veränderungen meist schon nach wenigen Trainingseinheiten. Voraussetzung ist, dass du wirklich einmal die Woche trainierst und dass du,  wenn du abnehmen willst, deine Ernährung umstellst. Hierzu bietet das EMS-Studio dir auch ergänzend zum Training Ernährungsberatung und –betreuung an, über die wir dich gerne bei deinem Besuch bei uns informieren.

Anders als beim Hungern funktioniert der Gewichtsverlust beim EMS Training durch den Muskelaufbau. Das einzige Fettverbrennungsorgan, dass der Mensch hat, sind seine Muskeln,. Durch das EMS Training belastest du auf sehr effektive Weise deine Muskeln, die dadurch wachsen und viel mehr Fett als vorher verbrennen.  Die größere Fettverbrennung führt unmittelbar zur Gewichtsabnahme.

Nein, EMS Training in unserem EMS Studio ist auch für absolute Anfänger möglich. Vor deinem ersten Training besprechen wir mit dir deine Ziele und gestalten dir dann ein Trainingsprogramm,  das individuell auf dich zugeschnitten ist. Bei jedem Training starten wir am Anfang sehr soft und steigern dann langsam die Intensität.

Nein, EMS Training im EMS Studio ist auch für absolute Anfänger möglich. Vor deinem ersten Training besprechen wir mit dir deine Ziele und gestalten dir dann ein Trainingsprogramm,  das individuell auf dich zugeschnitten ist. Bei jedem Training starten wir am Anfang sehr soft und steigern dann langsam die Intensität.

EMS gibt es bereits seit der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Ursprünglich stammt es aus der Reha und wurde von Physiotherapeuten bei Rückenschmerzen und dem Ausgleich von muskulären Ungleichgewichten angewendet. Seit den 70er Jahren wird im EMS im Leistungssport angewendet, um Athleten gezielt zu trainieren., z.B. ihre Muskelkraft zu stärken, ihre Kraft-Ausdauerleistung zu erhöhen oder ihre Schnellkraft zu verbessern. Einer der ersten Stars, die auf elektrische Muskelstimulation setzten, war Karate Legende Bruce Lee. Heute weiß man von Usain Bolt, Lewis Hamilton und den Klitschko Brüdern, dass sie ihre Fitness mit EMS verbessern. Auch zahlreiche Prominente aus Film und TV nutzen EMS als Trainingsmethode.

Ja, es gibt inzwischen zahlreiche Studien verschiedener Universitäten, die die Effektivität und die Sicherheit des EMS Trainings belegen u.a. von der Deutschen Sporthochschule Köln (2008), der Universität Erlangen-Nürnberg (2009) und der Herzklinik Bad Oeynhausen (2010). EMS ist also längst eine anerkannte Trainingsmethode.

Load More